Länderbericht Korea

buch_laenderbericht_2015

buch_laenderbericht_2015

Eun-Jeung Lee and Hannes B. Mosler (eds.) – 2015

Deutsche wissen wesentlich weniger über das geteilte Korea als Koreaner über Deutschland. Das überrascht – finden doch die beiden Staaten auf der koreanischen Halbinsel in den deutschen Medien aus vielerlei Gründen zunehmende Aufmerksamkeit. Der Länderbericht Korea stellt Süd- und Nordkorea in einem Band vor: Fragen des politischen Systems, der Außen- und Sicherheitspolitik, von Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur werden jeweils in den beiden Großkapiteln des Mittelteils abgehandelt. Auf diese Weise erschließen sich die höchst unterschiedlichen Entwicklungen, die beide Länder insbesondere seit dem Ende des Koreakrieges 1953 genommen haben. Vor- bzw. nachgestellt sind die Kapitel zur gemeinsamen Geschichte bis 1945 und über die Beziehungen zu Deutschland und die Debatte über die Wiedervereinigung. Ziel des Buches ist es, die deutschen Informationsdefizite über Korea abzubauen und das gegenseitige Verstehen zu fördern.

Title
Länderbericht Korea
Author
Eun-Jeung Lee and Hannes B. Mosler (eds.)
Publisher
Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung
Date
2015
Language
ger/deu
Type
Text
Size or Duration
692 pages

Deutsche wissen wesentlich weniger über das geteilte Korea als Koreaner über Deutschland. Das überrascht – finden doch die beiden Staaten auf der koreanischen Halbinsel in den deutschen Medien aus vielerlei Gründen zunehmende Aufmerksamkeit. Der Länderbericht Korea stellt Süd- und Nordkorea in einem Band vor: Fragen des politischen Systems, der Außen- und Sicherheitspolitik, von Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur werden jeweils in den beiden Großkapiteln des Mittelteils abgehandelt. Auf diese Weise erschließen sich die höchst unterschiedlichen Entwicklungen, die beide Länder insbesondere seit dem Ende des Koreakrieges 1953 genommen haben. Vor- bzw. nachgestellt sind die Kapitel zur gemeinsamen Geschichte bis 1945 und über die Beziehungen zu Deutschland und die Debatte über die Wiedervereinigung. Ziel des Buches ist es, die deutschen Informationsdefizite über Korea abzubauen und das gegenseitige Verstehen zu fördern.