Lokale Identität und ländliche Revitalisierung - Die japanische Keramikstadt Arita und die Grenzen der Globalisierung

Lokale Identität und ländliche Revitalisierung

Lokale Identität und ländliche Revitalisierung

Cornelia Reiher – 2014

Arita steht für japanisches Porzellan, Tradition und eine transnationale Geschichte. Seit den 1990er Jahren jedoch ist die lokale Keramikbranche von einer Absatzkrise betroffen. Welche Strategien entwickeln lokale Akteure, um die Krise zu überwinden, und welche Rolle spielt dabei lokale Identität? Vor dem Hintergrund der japanischen Dezentralisierungs- und Regionalentwicklungspolitik diskutiert Cornelia Reiher die Frage nach den Perspektiven lokaler Handwerkscluster im globalen Kapitalismus. Sie zeigt: Aritas ökonomische und kulturelle Marginalisierung und deren soziale Folgen stehen für die Herausbildung einer neuen Peripherie an den Rändern der OECD-Welt.

Title
Lokale Identität und ländliche Revitalisierung. Die japanische Keramikstadt Arita und die Grenzen der Globalisierung
Publisher
transcript
Location
Bielefeld
Keywords
Lokale Identität, Globalisierung, Regionalpolitik, Japan, Porzellan, Revitalisierung, Raum, Kulturgeographie, Sozialgeographie, Asien, Geographie
Date
2014
Identifier
ISBN:978-3-8376-2596-7
Language
ger